Praxis für Akupunktur,
TCM (Traditionelle Chinesische
Medizin) und natürliche
Heilmethoden

Therapien / Blutegel / Hirudotherapie

Diese kleinen Helferlein sind wahrlich ein Wunder der Natur. Sie saugen zwar etwas Blut ab, aber das ist ihr gerechter Lohn für die höchst wirksamen Substanzen, die sie gleichzeitig mit dem Speichel (Saliva) in die Ansatzstelle und das Gewebe abgeben. Einige Stoffe hat man schon isolieren und bestimmen können, vieles ist noch unbekannt. Man schätzt, daß etwa über 50 bioaktive und pharmakologisch wirksame Substanzen enthalten sind, die auch relativ weit ins Gewebe vordringen und die oft langanhaltenden Effekte der Schmerzlinderung hervorrufen.

Eine Blutegeltherapie wirkt

  • entzündungshemmend = antiphlogistisch,
  • schmerzlindernd = analgetisch,
  • hemmt die Blutgerinnung
  • beschleunigt den Lymphstrom und verbessern das Milieu des Gewebes, Schwellungen vermindern sich, schmerzhaftes oder verhärtetes Gewebe entstaut sich.

Schon nach 1 – 2 Behandlungen ist häufig der Schmerz für Wochen und Monate gelindert. Daher ist der Einsatz bei schmerzhaften Arthrosen sehr empfehlenswert, da durch die Schmerzlinderung die Gelenke wieder mehr bewegt werden und dies der Arthrose entgegenwirkt. Und mit weniger oder ohne Schmerz macht das Leben noch mehr Freude.

Einsatzgebiete:

  • bei akuten und chronischen Schmerzen besonders des Bewegungsapparates
  • Schmerzen durch Arthrose, v.a. in Knie, Sprunggelenk, Daumengrundgelenk, Schulter
  • Entzündungen und Schmerzen in Sehnen, Bändern und Gewebe: z.B. Tennisarm, Mausarm
  • Chronische Rückenschmerzen

Für eine Behandlung sollten Sie 1-2 Stunden einplanen. Die Egel werden angesetzt und arbeiten sich mit ihren mercedessternförmigen Kalkzähnchen durch die Haut, das kann schon mal leicht ziepen und zwicken. Gleichzeitig wird schon aus den zahlreichen Speichelzellen zwischen den Zähnchen wirksame Saliva abgegeben und der gute Job des Egels beginnt. Nach etwa 30-90 Minuten ist der Egel dann satt und läßt los. Die Bißstelle blutet noch einige Zeit nach, ein wattierter Verband fängt das dann auf.

Die Behandlung ist gut verträglich, manchmal wird die Bißstelle rot und juckt ein paar Tage, das läßt sich mit etwas Kühlen gut beeinflussen.

Es gibt einige Kontraindikationen, bei denen Blutegel nicht eingesetzt werden, das bespreche ich im Vorgespräch ausführlich mit Ihnen. Vielleicht ist dann eine andere Therapieform sinnvoller zur Behandlung.

Ich sage schonmal etwas lapidar: „Wenn nichts mehr hilft, Egel funktionieren fast immer!“

Und dieses unangenehme Gefühl, den viele beim Anblick der Würmchen haben, wandelt sich in Interesse und Respekt, wenn man mal die helfende Wirkung am eigenen Leibe erfahren hat.

Also – nur Mut!

Sonja Steinburg Heilpraktikerin
Praxis für Akupunktur,  TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und natürliche  Heilmethoden

Friedenstr. 99
42699 Solingen
Telefon (0212) 2217543